Psychotherapie der besonderen Art

Aufgrund des verheerenden Motorradunfalls meines Sohnes begann ich im Jänner 2012 schwer traumatisiert eine Therapie bei Mag. Dr. Martin Gostentschnig. Von Anfang an fühlte ich mich hier gut aufgehoben und obwohl ich anfangs das Gefühl hatte, mit meinen Kummertränen den Therapieraum zu fluten, war mein Therapeut immer mitfühlend, korrekt, voller Respekt und niemals anmaßend oder überheblich.

Es war eine wohltuende Erfahrung, nicht bewertet zu werden. Was mir besonders viel gebracht hat, waren die philosophischen Ansätze, die er eingebracht hat, wenn er gespürt hat, dass es gewünscht wird. Obwohl mein Sohn noch immer im Wachkoma ist, bin ich heute wieder ein glücklicher Mensch. Jetzt erst beginne ich langsam zu begreifen,dass Glück nicht von äußeren Umständen abhängt.

Eine gesunde Dosis Humor und dass ich gemerkt habe, wie wichtig es ist manche Dinge mit einem Augenzwinkern zu betrachten, haben die Therapie abgerundet. Schön war es auch, ein und die selbe Sache gemeinsam mit Dr. Gostentschnig aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und dadurch neue Perspektiven zu entwickeln.

Im Laufe der Therapie habe ich die Liebe zum Malen und Schreiben wieder entdeckt. Das besprechen der Bilder war ebenfalls eine super Erfahrung. Man kann wohl sagen, dass mich das Leben wieder hat! Aber nach der Therapie bei Dr. Gostentschnig, ist es nun reicher an Gefühlen, die heute, im Gegensatz zu früher, auch ihren Ausdruck finden.

Vielen Dank und sollte mich das Leben wieder mal sehr grob behandeln, weiß ich, wo ich gut aufgehoben bin.

 

Ich bin damals mit 19 Jahren zu Martin in die Praxis gekommen, da ich einfach nicht weiter wusste. In fast jedem Bereich meines Lebens, egal ob privat oder beruflich war ich unglücklich. Mein Beruf quälte mich so sehr, dass ich jeden Tag schon vor dem Aufstehen verfluchte. Privat quälten mich Gedanken darüber, wohl niemals eine Partnerin zu finden, da ich so schüchtern war. Aufgrund mangelnden Selbstbewusstseins habe ich mir auch nie zugetraut etwas zu verändern und so blieb ich sehr lange in meinem negativen Strudel gefangen.

Heute kann ich mit Stolz behaupten einen neuen Beruf erlernt zu haben der genau meinen Vorstellungen entspricht und absolut zu meinen Stärken passt. Außerdem habe ich eine Partnerin gefunden, die mich liebt wie ich bin und der ich auch vollstes Vertrauen schenken kann. Dazwischen liegen fast 3 Jahre Therapie bei Martin in der Praxis. Jede Woche eine Stunde. Es gab Stunden da gab es viel zu erzählen, dann wieder Stunden wo ich fast nur die angenehme Atmosphäre der Praxis genoss. Anfangs habe ich mich zwar nach jeder Stunde besser gefühlt aber das verflog schnell, weil ich wieder in alte Muster hinein fiel.

Martin wusste immer genau was er Fragen musste um wichtiges herauszufiltern. Es gab auch viele Ratschläge, manchmal so einfache, dass es mich verblüffte da nie selbst drauf gekommen zu sein. Durch die vielen Gespräche haben wir mit der Zeit ein Konzept entwickelt, womit ich mir noch heute helfen kann, wenn es mir mal schlecht geht. Ich habe dank der Therapie ein starkes Selbstvertrauen entwickelt, da ich gelernt habe jede Seite an mir zu akzeptieren und meine Stärken besser wahrzunehmen. Und da genau das meine Erwartungen an die Therapie waren, war ich mit der Zusammenarbeit mit Martin vollstes zufrieden!

Ich muss zwar zugeben, dass mir Erfahrungen mit anderen Therapeuten fehlen und ich daher nicht sagen kann wie gut er im Vergleich zu seinen Kollegen arbeitet. Jedoch bin ich der Meinung, dass wenn einem so gut geholfen wird wie mir, es keinem Vergleich bedarf um zu erkennen, dass Martin Gostentschnig viel von seinem Beruf versteht und diesen auch wirklich gerne macht! Ich persönlich kann ihn nur jedem weiterempfehlen!

50 Minuten

50 Minuten Zeit, die fast jede Woche nur für mich reserviert sind. Ein Zeitraum, der nicht allzu lange erscheint und doch über die Jahre soviel bedeuten und erwirken kann. 50 Minuten Zeit, mal sehnsüchtig erwartet, weil vieles auf der Seele liegt, mal überraschend kurzweilig, mal einfach nur eine kleine Auszeit, ohne Erwartungen erfüllen zu müssen. Und immer sind Sie mir ein ausgleichender Gesprächspartner, der feinfühlig und intuitiv die richtigen Worte findet oder sie bewußt ungesagt läßt.

50 Minuten Zeit, über die Jahre sind schon sehr viele Minuten zusammen gekommen. Aber ich möchte sie nicht missen. Die Veränderungen, die unbewußt gekommen sind, sie bleiben und haben mich zu einem zufriedeneren Menschen gemacht. Auch wenn die Probleme und Herausforderungen nicht weniger werden, so haben Sie mich begleitet, die Türe zu meinem Empfinden behutsam zu öffnen. Zugang zu meinen Gefühlen zu bekommen, alleine schon sie benennen zu können, macht vieles leichter.

Der Weg der Therapie war nicht immer einfach, aber die Erfahrung, selbst bestimmt zu leben und auf sein Bauchgefühl vertrauen zu können, lohnt jeden zeitlichen Aufwand.

Herr Dr. Gostentschnig hat mehr als ein halbes Jahr mit mir gearbeitet und mir dabei sehr geholfen. Ich hatte stets das Gefühl ernst genommen zu werden und konnte mich zu jeglichen Themen einer kompetenten Beratung erfreuen. Er ist ein sehr sympathischer, empathischer Mensch, der durch seine lockere Art schnellen Zugang zu mir fand und sich dadurch schnell eine starke Vertrauensbasis schuf.

Die Atmosphäre: entspannt und ruhig
Der Raum: unaufdringlich
Martin als Person: da, angenehm, beruhigend, einfühlsam, verstehend, geduldig,
die Therapie: gut, einmalig, wertvoll, heilsam
 
Mit deiner Unterstützung  habe ich eine dunkle Phase meines Lebens – eine Herausforderung des Lebens – hinter mir gelassen und so verarbeitet, dass ich damit umgehen kann. Es war Glück im Unglück in einer so schweren Zeit auf dich zu stoßen –  der einfach da war für mich.

Nach einer gegenseitigen Eingewöhnungsphase begleitete mich Martin 2 Jahre lang. Behutsam aber dennoch klar, zeigte er mir jene Lebensbereiche auf, welche ein tieferes Augenmerk vertragen könnten.

Ein steiniger Weg auf welchem ich mir keinen besseren und respektvolleren Begleiter hätte vorstellen können.